Mein Gleichgewicht
ITFRDE
Stiftung Wagerenhof
Wohnheime/kollektive Wohnformen

Niederschwelliges Bildungsangebot und Teilhabe bei der Ernährung

Das Projekt «Niederschwelliges Bildungsangebot und Teilhabe bei der Ernährung» schafft für die im Wagerenhof lebenden Menschen mit kognitiver, mehrfach schwerer körperlicher Beeinträchtigung grösstmögliche Mitbestimmung und Selbstwirksamkeit bei der eigenen Ernährung. Ziel ist es, mit ihnen zusammen ein für sie geeignetes, leicht verständliches und ihren kognitiven Fähigkeiten entsprechendes Bildungsangebot zu entwickeln, das sie befähigt, mehr über eine gesunde Ernährung zu erfahren und zu verstehen, wie sie mit ihrer Essenswahl ihr Wohlbefinden beeinflussen können.

Detail
Das Küchenteam sammelt Löwenzahn-Blüten, um aus ihnen Löwenzahn-Honig herzustellen.
Tanz am See
Werkstätten

Tanz am See

Kinder- und Jugendtanzwettbewerb mit integrativem Charakter.

Detail
Mathilde Escher Stiftung
Tagesstätten/Tagesbetreuung

Lehrlingszeitschrift «Pause»

In der Lehrlingszeitschrift der Mathilde Escher Stiftung berichten Lernende mit Muskelkrankheiten über ihr Leben. Über die Jahre sind viele Artikel verfasst worden, die sich mit Freizeitgestaltung und Sport befassen. Die Artikel sind ehrlich, oft tiefsinnig, oft aber auch unterhaltend, mit Augenzwinkern vorgetragen.
Die Ausgabe 2019 des Magazins ist online unter folgendem Link einsehbar: https://meh.ch/url/pause19.
Ziele des Magazins sind: Reflexion; Information: Beschreibung der Lebenswelt von Jugendlichen mit Muskeldystrophie Duchenne; Verständnis wecken für die Lebenssituation von Jugendlichen mit Muskelkrankheiten; Inspiration für Betroffene und Angehörige, Fachpersonen etc.; Kompetenzerweiterung; erfahren von Selbstwirksamkeit, Anerkennung, Freude und Stolz.
Als Weiterentwicklung des Projektes ist ein Buch mit den besten Artikeln zu Lebensgestaltung, Freizeit und Sport mit Muskelkrankheiten angedacht.
Ziele des Buches sind: Betroffene erhalten Anregungen für eigene Freizeit- und Sportprojekte; Angehörige, die mit Körperbehinderungen bei Kindern konfrontiert sind, schöpfen Hoffnung aus den positiven Erzählungen; Für die Autorinnen und Autoren resultiert Anerkennung und damit ein weiterer Beitrag zur eigenen Gesundheit; Durch Vernissage und Lesungen werden die Autorinnen und Autoren gewürdigt; Vernissage und Lesungen: Plattform für Information, Austausch und bilden von Netzwerken; Stärkung der Langzeitwirkung der Artikel des Magazins; Breitenwirkung, Verständnis.
Die Finanzierung des Buches ist noch nicht sichergestellt.


Detail
Mehrere Exemplare der Lehrlingszeitschrift
Progetto Avventuno
Tagesstätten/Tagesbetreuung

Calcio EII: emozioni, inclusione, integrazione

Molte persone amano il calcio: quali sono le opportunità di praticare questo sport per le persone con disabilità nel Canton Ticino?
Il progetto CALCIO EII è un'iniziativa di inclusione, integrazione e di pari opportunità per bambini, ragazzi e adulti con disabilità. Per gli over 16 è stata creata la squadra "FCL Special Needs", composta da ragazzi e adulti con disabilità varie, che partecipa ad allenamenti regolari, amichevoli, tornei sia di categoria che inclusivi. La squadra porta la maglia FC Lugano promuovendo così la consapevolezza e la sensibilizzazione di tutta la popolazione. Per i bambini fino a 16 anni viene invece proposto un accompagnamento all'interno delle società calcistiche esistenti, dando supporto alle squadre e ai monitori affinché vengano inclusi efficacemente.


Detail
La squadra FCL Special Needs durante un torneo di calcio inclusivo (settembre 2019).
Stiftung Profil
Tagesstätten/Tagesbetreuung

20 Jahre Stiftung Profil - Filmische Dokumentation

Vor 20 Jahren, am 24. Februar 1999, wurde die Stiftung Profil mit dem Zweck, die berufliche Integration von Menschen mit Behinderung im ersten Arbeitsmarkt zu fördern, gegründet. Die Stiftung Profil berät und vermittelt Menschen mit den unterschiedlichsten Handicaps, mit und ohne IV-Rente in der ganzen Deutschschweiz. Seit mehreren Jahren engagiert sich die Stiftung für einen gleichberechtigten Zugang zum ersten Arbeitsmarkt und fördert Inklusion im Bereich Arbeit intensiv.
Zur Dokumentation unserer Arbeit und zur besseren Sichtbarkeit setzen wir uns für das Jubiläumsjahr die Produktion verschiedener, kleinerer Filme zum Ziel. Erwiesenermassen werden Kurzfilme auf Homepages oder in Social Media weit öfter angeklickt und geschaut, als Dokumentationen gelesen. Mit Filmen erreichen wir somit mehr Menschen mit und ohne Handicap und können Emotionen und Stimmungen einfangen und dem Zuschauer zugänglich machen.


Detail
Dreharbeiten bei der DISA
Association Différences Solidaires
Tagesstätten/Tagesbetreuung

Le Gotoski - Le renouveau du ski adaptés

Le projet Gotoski a pour but de révolutionner la pratique actuelle du ski adapté aux personnes en situation de handicap. Il s'agit d'un projet à long terme qui, une fois mis en place, ne peut que se développer d'année en année.
Un accent particulier devra être mis sur la formation

Detail
Le bénéficiaire du Gotoski et son accompagnant en action.
agilas
Begleitetes Wohnen

Offenes Nachtessen "Drehscheibe"

agilas ? bilden bewegt begleitet und unterstützt jährlich rund 50 Jugendliche und junge Erwachsene mit temporärem Unterstützungsbedarf bei der beruflichen und sozialen Integration.
An den Standorten Bolligen und Gümligen werden Lernende in den Bereichen Hauswirtschaft, Restauration und Küche im geschützten Rahmen ausgebildet, abgeklärt oder auf eine Ausbildung vorbereitet.
Mit ambulanten Coaching Angeboten werden Jugendliche und junge Erwachsene bei der Ausbildung im freien Arbeitsmarkt begleitet, wie auch bei der Integration nach Abschluss der Ausbildung oder bei der Lehrstellensuche.
Bei Bedarf wohnen Jugendliche und junge Erwachsene während der Ausbildungs- und Integrationszeit in Wohngruppen und werden in ihrem Alltag sozialpädagogisch begleitet.
Seit einem Jahr bietet die agilas jeden Dienstagabend ein offenes Nachtessen ?Drehscheibe? an. Die Idee ist simpel: Alle Klient*innen sind eingeladen, teilzunehmen. Statt in kleineren Gruppen auf unterschiedlichen WGs, essen wir am Dienstagabend alle zusammen. Das Spezielle ist, dass die Klient*innen Gäste einladen dürfen - Sie sind die Gastgeber*innen.


Detail
Das offene Nachtessen, Drehscheibe genannt, ist voll im Gang.
Stiftung Lerchenbühl
Wohnheime/kollektive Wohnformen

Special Olympics 2020 in Villars

Die Stiftung Lerchenbühl hat ein Unihockeyteam zusammengestellt um an den National Winter Games von Special Olympics vom 23. ? 26. Januar 2020 in Villars-sur-Ollon mitzumachen. Für diesen Anlass trainieren wir einmal in der Woche in unserer Turnhalle.

Detail
Das Bild zeigt unsere jugendlichen Athleten, wei sie bei einem Unihockeyturnier vollen Körpereinsatz
BSZ Stiftung
Werkstätten

Umbau der Arbeits- und Ausbildungsstätte für Menschen mit Handicap der BSZ Stiftung Steinen

Der Bedarf an Arbeits- und Beschäftigungsplätzen für Menschen mit Handicap ist in den letzten Jahren massiv gestiegen. Aus diesem Grund vergrösserte die BSZ Stiftung ihren Standort in Steinen und ermöglichte mit dem Umbau ein zeitgemässes und würdiges Arbeiten für 150 Betroffene. Das Projekt schaffte zusätzliche Arbeitsplätze für Menschen mit Handicap, fördert ihre Lebensqualität und erfüllt die wichtigsten Bedürfnisse.

Detail
Eingang am Tag der offenen Tür der BSZ Steinen an der Frauholzstrasse 9.
IG Mitenang Z Buchsi
Wohnheime/kollektive Wohnformen

Inklusionsp- Treffpunkt bsungers am Mänti

Der Inklusions- Treffpunkt ?bsungers am Mäntig? findet jeden Montag zwischen
17-21 Uhr im Restaurant Kreuz in Herzogenbuchsee statt. Um einen niederschwelligen Zugang für alle Menschen (ob jung oder alt, ob mit oder ohne Besonderheiten, egal welcher Herkunft) zu ermöglichen werden alkoholfreie Getränke vergünstigt angeboten. Am 1 Montag im Monat wird ein Abendessen für 10 Franken serviert. Auch an den Feiertagen sind die Türen vom Treffpunkt im Kreuz Herzogenbuchsee offen.
?Bsungers am Mäntig? ist ein niederschwelliges und von Freiwilligen begleitetes Angebot, es lädt ein um zusammen zu sein, um gemeinsam Zeit zu verbringen, sich zu unterhalten und auszutauschen, Spiele zu spielen oder einfach um da zu sein. Die Idee Menschen mit und ohne Besonderheiten zusammenzubringen mitten in der Gaststätte des Kreuzes ist die Leitidee des Projektes, die vorurteilsfreie Teilhabe an der Gesellschaft und am Leben ist dem Projektteam ein grosses Anliegen.


Detail
gemütliches Zusammensein jeden Montag im Treffpunkt bsungers am Mänti in Kreuz Herzogenbuchsee.
  1  2  3 >

Gerne unterstützen wir Sie in Ihrer Projektentwicklung. Nach der Eingabe Ihrer Kontaktdaten, rufen wir Sie an.

Unterstützung anfordern

Mitmachen können alle Organisationen mit Menschen mit Behinderung, die ihr gesundheitsförderndes Angebot präsentieren möchten. Anmeldeschluss: 30. November

 

Anmelden

 
 
 
 
 
 

MeinGleichgewicht
info@meingleichgewicht.ch

Geschäftsstelle

Daniela Specht-Fimian
Berghofstrasse 9
8535 Herdern
Telefon 076 319 96 96

Der Vorstand

Samuel Häberli (Präsident)
Therese Stutz Steiger
Roger Darioli
Kees de Keyzer
Robert Sempach
Marcus Townend

 

 

Spendenkonto:

Migrosbank, Clearing-Nr. 8401

IBAN CH19 0840 1000 0634 6241 9