Mein Gleichgewicht
ITFRDE
Hauptkategorie: Werkstätten

Stiftung Brändi

"Bärenhunger"

Anzahl der Menschen mit Behinderung

Kurzbeschrieb

Im Rahmen des stiftungsinternen Langzeitprojektes (2010-13) "gut und gesund" zur Steigerung des Bewusstseins um gesunde Ernährung, Bewegung und Wohlfühlen bei Klientel und Personal entstand dieses Jahr in Zusammenarbeit mit Studenten der Höheren Fachschule für Sozialpädagogik (HSL) und unserer Projektgruppe das Episodentheater "Bärenhunger".

Ausgangslage

Aus der Tatsache, dass theatrale Elemente sich sehr gut zur Vermittlung auch komplexer Sachverhalte für alle Arten von Menschen eignen, entstand die Idee zur Erarbeitung eines Theaterprojekts, das unter dem Schwerpunktthema Ernährung, Bewegung und Wohlbefinden stattfinden soll.
Die Szenen sollten kurz und prägnant sein mit einfacher Bild- und Textsprache.
Aus diesem Grund entschieden wir uns für eine Zusammenarbeit mit einer Klasse der HSL, welche die von unserer Projektgruppe gestellten Aufgabe im Rahmen ihres Wahlfachs Theaterpädagogik umsetzten.
Aufgabe war es, unserem Klientel in den Pausen im Arbeitsbereich die theatral Zusammenhänge von ausgewogener Ernährung, genügend und adäquater Bewegung und einem guten Mass an Erholung und einem Wohlbefinden zu vermitteln und auf einen mehrteiligen Kurs von ProInfirmis zu eben diesem Thema hinzuweisen.

Projektschwerpunkte

Im Episodentheater "Bärenhunger" geht es um eine unterhaltsame Auseinandersetzung mit den Themen Bewegung, gesunde, ausgewogene Ernährung und Entspannung und darum, dass gerade in der Begegnung mit anderen, die dieselben Ziele verfolgen der Spass an der Sache liegt.
Dies geschieht mit der Darstellung einer Gruppe von Waldtieren, die sich im Frühling gemeinsam wieder an die Arbeit machen wollen. Theaterinhalt: Der Bär, der nach seinem Winterschlaf erwacht, kann leider nicht mit seinen Freunden arbeiten, weil er vor lauter Schlafen und Essen schlicht nicht mehr aus seiner Höhle kommt. Seine Freunde bringen ihn mit vereinten Kräften dazu, sich in der Höhle mit Gymnastik und gesünderer Ernährung wieder fitter und schlanker zu trimmen und so die Höhle wieder zu verlassen. Musikalisch und rhythmisch durchzogen, zeigt so das Stück, dass Gesundheit Spass macht und nicht einfach nur ernst angegangen werden kann.
So unterwegs, zieht es die Freunde mit ihrem Bären sogar an den Luzerner Stadtlauf.

Projektergebnisse

Wir sind zur Erkenntnis gelangt, dass die theatrale Bildsprache unser Klientel wie auch das Personal in den Arbeitspausen sehr angesprochen hat.
Die gewohnten Arbeitspausen wurden so für einmal auf sehr witzige und unalltägliche Art aufgelockert.
Alle haben die Aussage des Stücks begriffen und freuten sich jeweils auf die 2. Episode.
So wurde die Diskussion, das Bewusstsein für das Thema Gesundheit und Wohlbefinden angeregt, ohne den Moralfinger zu erheben.
Die Zusammenarbeit mit Absolventen des Sozialpädagogik-Studiums eigeneten sich wohl dank deren und Erfahrung mit beeinträchtigen Menschen als sehr gute Schauspieler und Geschichtenerzähler.

Eingereicht durch

Stiftung Brändi
Horwerstrasse 123
6010 Kriens
http://www.braendi.ch

Kontakt

Stefan Lienhard
colette.amrein@braendi.ch

Mit diesem Flyer wurde in den Arbeitsstätten für das Episodentheater geworben.
Spass an Bewegung. z. B. beim Luzerner Stadtlauf

Projektinformation

Laden Sie die Projektinformationen als PDF herunter.
PDF laden

Gerne unterstützen wir Sie in Ihrer Projektentwicklung. Nach der Eingabe Ihrer Kontaktdaten, rufen wir Sie an.

Unterstützung anfordern

Mitmachen können alle Organisationen mit Menschen mit Behinderung, die ihr gesundheitsförderndes Angebot präsentieren möchten. Anmeldeschluss: 30. November

 

Anmelden

 
 
 
 
 
 

MeinGleichgewicht
info@meingleichgewicht.ch

Projektleiter

Robert Sempach,
Telefon 044 277 25 23

Projektkoordinatorin

Daniela Specht-Fimian,
Telefon 076 319 96 96


Migros-Genossenschafts-Bund
Direktion Kultur und Soziales
Fachbereich Gesundheit
Josefstr. 214
Postfach
8031 Zürich