Mein Gleichgewicht
ITFRDE
Hauptkategorie: Tagesstätten/Tagesbetreuung

Grupo Colombo-Suizo de Pedagogía Especial

Gesunde Leute tanzen mit Rhythmus - gente sana baila con ritmo

Anzahl der Menschen mit Behinderung

Kurzbeschrieb

Bewusste Ernährung und Bewegung als Ziel: Projekt von 52 Erwachsenen mit geistiger oder mehrfacher Behinderung in der Tagesinstitution Centro ALUNA in Cartagena de Indias, Karibikküste, Kolumbien. Sie wollen durch, Kochen, Tanzen, Gartenarbeit und Sport zu einer bewussten Ernährung und Bewegung und dadurch zu mehr Lebensqualität gelangen.

Ausgangslage

Viele der Familien in Cartagena leben unter Armutsbedingungen. Das Essen ist oft kalorienreich aber arm an Proteinen, Vitaminen und ballaststoffreicher Nahrung. Eine Ernährung, die in vielen Fällen bereits im jugendlichen Alter zu Übergewicht führt. Trotzdem bzw. genau deswegen ist Mangelernährung ein Problem und muss ebenfalls in die Planung einer ausgewogenen Ernährung einbezogen werden. Die Familien müssen in die Aktivitäten einbezogen werden und eingeladen werden bei verschiedenen Aktivitäten mitzuwirken. Sie sollen motiviert werden Möglichkeiten kennenzulernen, wie man mit dem gleichen Budget gesünder kochen und essen kann.
Die Lieblingsbeschäftigung der jungen Erwachsenen, die in Aluna betreut werden ist Tanzen. Eine Form der körperlichen Aktivität, die ausserdem Bewegungsräume schafft. Gemeinsame sportliche Aktivitäten sind ebenfalls beliebt trotz des heissen Klimas (29º Durchschnittstemperatur). Diese Aktivitäten dürfen in einem Projekt für gesunde Ernährung nicht fehlen.

Projektschwerpunkte

Alle sind sich einig, dass das Thema von verschiedenen Seiten angepackt werden muss:

Gesunde Ernährung: Durch Gartenarbeit und die Pflanzung von Gemüse soll das Bewusstsein für die Herkunft und Schmackhaftigkeit gesunder Ernährungsanteile gefördert werden.
Die Verarbeitung des selbst gezogenen Gemüses beim gemeinsamen Kochen gehört ebenfalls zu den Aktivitäten die bewusstes und gesundes Essen fördern sollen.

Bewegung: Die liebste Beschäftigungen der ganzen Gruppe von erwachsenen Betreuten in Aluna ist Tanzen. In wöchentlichen Tanzstunden, in denen Gruppenchoreografien einstudiert werden, wird die Freude an der Bewegung in Verbindung mit Musik gefördert. Im Sportunterricht wird die Wichtigkeit von Bewegung für die Gesundheit und das Gleichgewicht bewusst gemacht.

Begegnung: Präsentationen der Choreografien und Tänze ausserhalb der Institution ermöglichen Begegnungen. Die Tanzgruppe von Aluna erhält Anerkennung für ihre Darbietung, ein weiteres Element für mehr Lebensqualität

Projektergebnisse

Ein Thema über verschiedene Wege angehen oder bearbeiten war eine sehr positive Erfahrung. Bewusstes Essen über die Gartenarbeit und das Kochen thematisieren, ist praktisch, lustvoll, sinnlich und bietet enorm viele Erfahrungsmöglichkeiten um Inhalte zu vermitteln. Dies fängt bei Kenntnissen über die verschiedenen Nahrungsmittel, ihre Kultivierung, Ernte, Aufbewahrung, Zubereitung etc. an, geht weiter mit der Vermittlung über Basiskenntnisse in Nahrungsmittel- und Küchenhygiene, Etikette am Tisch und viele mehr.
Erfolgserlebnisse als Gruppe durch die Vorführung von Tänzen, gegenseitiges Lehren und Lernen, bietet ebenfalls eine ganze Reihe von Möglichkeiten Neues zu lernen und zu erfahren. Das Selbstbewusstsein als Gruppe und als Individuum ist besser bzw. grösser geworden und dadurch die Lebensqualität besser. Das Körpergewicht ein Thema geworden ist unter den Betreuten. Ein dicker Bauch ist nicht schicksalsabhängig man kann etwas dagegen tun.

Eingereicht durch

Grupo Colombo-Suizo de Pedagogía Especial
Postfach 1834
8401 Winterthur

Kontakt

Ursula Schlaeppi
ursula.schlaeppi@aluna.org.co

Ein Gruppe junger Erwachsener mit geistiger Behinderung pflanzt im Garten Mais.
Arbeit im Garten

Projektinformation

Laden Sie die Projektinformationen als PDF herunter.
PDF laden

Gerne unterstützen wir Sie in Ihrer Projektentwicklung. Nach der Eingabe Ihrer Kontaktdaten, rufen wir Sie an.

Unterstützung anfordern

Mitmachen können alle Organisationen mit Menschen mit Behinderung, die ihr gesundheitsförderndes Angebot präsentieren möchten. Anmeldeschluss: 30. November

 

Anmelden

 
 
 
 
 
 

MeinGleichgewicht
info@meingleichgewicht.ch

Projektleiter

Robert Sempach,
Telefon 044 277 25 23

Projektkoordinatorin

Daniela Specht-Fimian,
Telefon 076 319 96 96


Migros-Genossenschafts-Bund
Direktion Kultur und Soziales
Fachbereich Gesundheit
Josefstr. 214
Postfach
8031 Zürich