Mein Gleichgewicht
ITFRDE
Special Olympics Switzerland
Tagesstätten/Tagesbetreuung

Special Olympics Challenge

Die Special Olympics Challenge ist ein alternatives Sport- und Bewegungsangebot in der Zeit ohne Live-Wettkämpfe, das online angeboten wird. Sie bietet angepasste Übungen in zahlreichen Sportarten, die mit einem einfachen Factsheet und einem Kurzvideo erläutert werden. Resultate können online hochgeladen werden, am Ende jeder Serie stehen personalisierte Rangdiplome zur Verfügung.

Detail
Kinder der Sportgruppe Tennisabili mit Rangdiplom
Camaleonti
Werkstätten

I Camaleonti, Special Needs

Un ambizioso progetto di sport inclusivo, di integrazione e di pari opportunità per ragazzi e adulti con disabilità. Lo sport protagonista di questo progetto è il calcio. Oltre alle regolari attività di allenamento la squadra partecipa a competizioni ufficiali di categoria e attraverso attività, allenamenti e partite amichevoli, tra persone con e senza disabilità, si permette anche ai giocatori senza disabilità di beneficiare dell?integrazione sportiva sensibilizzando questi ultimi a condividere esperienze ed emozioni ampliando così il loro bagaglio di conoscenze e disponibilità verso il prossimo. Laddove possibile si favorisce l?inclusione di singoli giocatori con disabilità in squadre composte da giocatori tipici, in particolare per bambini e ragazzi sotto i 16 anni. Al fine di permettere il divertimento a tutti si sono adattate alcune regole del gioco del calcio. Nel momento in cui la squadra dei Camaleonti affronta una squadra tipica le porte in cui fare goal vengono adattate (chi grande chi piccola), il numero di giocatori può essere variato, si creano zone in cui alcuni giocatori non possono essere contrastati. Questo avviene per 2 dei tre tempi che caratterizzano i nostri incontri, nel terzo tempo è abitudine mischiare i giocatori favorendo un discorso di sensibilità e di flessibilità nell'adattarsi favorendo e evidenziando i valori aggiunti del giocatore che presenta delle disabilità.

Detail
 Premiazione Camp Estivo Brunnen 09.2020
Associazione New Ability
Werkstätten

Mix-Dance New Ability

New Ability ha molteplici progetti in settori diversi che si completano e interagiscono tra loro: Mix-Dance; Mix-Sport; Mix-Art, Mix-Chef e Mix-FreeTime.

Il nostro progetto più grande è quello della danza, Mix-Dance. Qui persone con e senza disabilità, di tutte le età e culture, si uniscono in piccoli gruppi per creare un grande spettacolo di fine anno.
I nostri percorsi didattici sono aperti a tutti e gli insegnati sono volontari professionisti e profani, con e senza disabilità, che incentivano il movimento e il benessere psicofisico dei partecipanti.


Detail
Spettacolo 2018 Viaggio di Fantasia
Pigna Raum für Menschen mit Behinderung
Wohnheime/kollektive Wohnformen

Kiosk für Bewohner während Corona

Die Möglichkeiten der Bewohnerinnen und Bewohner der Stiftung Pigna sind während der Corona Zeit noch stärker eingeschränkt als im "normalen Leben". Viele sind gesundheitlich angeschlagen, zählen als Risikopatienten und durften während dem Lockdown das Wohnhaus kaum mehr verlassen. Auch jetzt, in der zweiten Welle, sollten auswärtige Begegnungen so stark wie möglich reduziert werden.
Um in dieser schwierigen Zeit eine Aufmunterung zu bieten, haben wir einen Kiosk ins Leben gerufen, welcher nur für unsere Bewohnerinnen und Bewohner zugänglich ist. Da sich der Kiosk auf dem Areal im Freien befindet, können sie selbständig einkaufen, was ihr Herz begehrt. So haben sie die Möglichkeit, obwohl sie sehr eingeschränkt sind, selber rauszugehen und das zu kaufen, was sie möchten.


Detail
Der Kiosk ist bereit für unsere Bewohnerinnen und Bewohner
Netzwerk Miteinander Turnen, Sport Union Schweiz
Tagesstätten/Tagesbetreuung

MiTu Miteinander Turnen

Das Projekt MiTu Miteinander Turnen der Sport Union Schweiz hat es sich zum Ziel gesetzt, das bisherige Vorschulturnen (MuKi, VaKi, ElKi oder GroKi) schweizweit zur sozialen Integration zu nutzen. In einem ungezwungenen Rahmen sollen Familien mit speziellen Bedürfnissen in das bisherige Vorschulturnen integriert werden. Insbesondere legt das Projekt einen Schwerpunkt auf die Integrations- und Inklusionsförderung mit dem Ziel der frühkindlichen Bewegungsförderung für Familien mit Kindern mit einer Beeinträchtigung. Das Aufeinandertreffen von Vielfalt ermöglicht nicht nur das Kennenlernen verschiedener Kulturen und Sprachen, sondern auch den Abbau von Vorurteilen und Kontaktängsten sowie das Kennenlernen und Akzeptieren von Gemeinsamkeiten und Unterschieden. Die Kinder können zudem ihren Bewegungsdrang ausleben und ihre Basiskompetenzen zur Schulfähigkeit sowie ihre Sozialkompetenzen fördern. Nicht nur das Kind im Alter von 3 bis 5 Jahren, sondern auch dessen Eltern werden dadurch in die Gemeinde und das Vereinsleben integriert.

Detail
MiTu Miteinander Turnen setzt sich schweizweit für mehr Integration im Vorschulturnen ein.
GLEICH UND ANDERS Schweiz
Werkstätten

Pilotstudie zum Einfluss einer Peer-Begleitung im Rahmen von IV-Anmeldungen aufgrund psychischer Erkrankungen.

Im Jahr 2017 waren 6% der Bevölkerung der Schweizer Bevölkerung wegen psychischen Problemen in Behandlung. Die Zahl der Menschen, die aus psychischen Gründen Invaliditäts-Rente erhalten, hat sich in den vergangenen 20 Jahren verdreifacht. Laut IV-Statistik des Bundesamtes für Statistik sind junge Menschen zwischen 18 und 24 Jahren besonders stark vertreten. Neurenten bei jungen Erwachsenen stiegen von 2008 auf 2012 um 11 Prozent, 70 bis 80 Prozent leiden unter psychischen Beeinträchtigungen.
Während eine IV- Anmeldung mit Aussicht auf Wiedereingliederung in den Arbeitsprozess, für einige Betroffene Hoffnung und Erleichterung bedeutet, kann sie für andere zu einer Belastung werden und das IV-Erstgespräch einen enormen Stress bedeuten. Scham- und Minderwertigkeitsgefühle, Schuldgefühle, Ängste, Unruhe und Gereiztheit können die Betroffenen in der die Zeit vor dem IV-Erstkontakt belasten und das Erst-Gespräch negativ beeinflussen.


Detail
Eine Frau sitzt sehr depressiv und nachdenklich am Tisch und wird von einem Peer begleitet.
Stiftung Rheinleben
Tagesstätten/Tagesbetreuung

Zu Hause sein - Hilfreiche Ratschläge

Im Rahmen der Corona-Krise und dem Stay at home entwickelte die Stiftung Rheinleben inner Kürze eine Unterwebsite mit Ratschlägen für das leben zu Hausse:
- Sich Sorge tragen
- Angst bewältigen
- Konflikte vermeiden
- Training im Alter
- Kinder betreuen
Diese Ratschläge wurden aufgrund der Erfahrung von Fachpersonen und Peers entwickelt und laufend verbessert.

Detail
Printscreen der ersten Unterseite
Handball-Club Winterthur
Tagesstätten/Tagesbetreuung

Special Handball

«Special Handball» ist als praktischer Teil einer Bachelor-Arbeit über Inklusion im und durch Sport an der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften im Februar 2019 ins Leben gerufen worden. Es bildet die Grundlage, um «Handball für alle» zu konzeptualisieren und stellt einen Ausgangspunkt dar, um Inklusion im und durch den Handball in der Praxis umzusetzen.
Ziel ist ein nachhaltiges Angebot für Kinder und Jugendliche mit speziellem Förderbedarf oder geistiger Behinderung. Sie können einmal wöchentlich an einem Training teilnehmen, das speziell auf sie und ihre Fähigkeiten zugeschnitten ist und von einem Trainer mit Weiterbildung im Behindertensport geleitet wird.

Detail
Special Olympics Sport Coach
insieme Zürich
Tagesstätten/Tagesbetreuung

Umbau als Chance

Einzigartigkeit und Wandlungsfähigkeit zeichnen den insieme Zürich Treff aus. Ein Begegnungsort für Menschen mit einer geistigen Beeinträchtigung, der durch dessen kulturelles und niederschwelliges Angebot die Inklusion fördert. Der insieme Zürich Treff ist seit über 30 Jahren ein fester Bestandteil im Leben von über 300 Gästen, die ihre Freizeit selbstständig darin verbringen dürfen. Entfernt von der immer gleichen Umgebung, haben die Treffgäste die Möglichkeit, neue und unterschiedliche Menschen kennen zu lernen. Im insieme Zürich Treff werden Menschen mit einer Beeinträchtigung nicht betreut, sondern bedient. Man begegnet sich auf Augenhöhe. Ihre Wünsche und Bedürfnisse werden umgesetzt. Die Gäste gestalten das facettenreiche Veranstaltungsprogramm mit; thematisch, inhaltlich und zeitlich. Der insieme Zürich Treff ist von Mittwoch-Sonntag an über 260 Tagen
im Jahr geöffnet. Vor allem während den Feiertagen (Ostern, Auffahrt, Muttertag, Weihnachten, Silvester), wenn die Einsamkeit am stärksten spürbar ist, herrscht bei uns Hochbetrieb. Der insieme Zürich Treff bringt ein Stück Normalität im vielleicht überbetreuten und strukturierten Leben von Menschen mit einer geistigen Beeinträchtigung. Aus der ganzen Stadt treffen sich hier Menschen! Sie bestellen einen Kaffee oder ein Feierabend-Bier, essen
zusammen ein bezahlbares Nachtessen, schwingen das Tanzbein, erleben live Konzerte, plaudern und flirten zusammen. Neben der Bar, wo der Austausch stattfindet, oder an den Tischen, wo Gesellschaftsspiele getätigt werden, bildet die Bühne das Herzstück von insieme
Zürich. Hier erhalten auch Musiker, Bands und Künstler mit einer Beeinträchtigung die Möglichkeit, auf einer richtigen Bühne unter Scheinwerferlicht auftreten zu können. Erst das Publikum wandelt unseren Treff in einen einzigartigen Treffpunkt für alle um.

Detail
Künstler mit- und ohne Beeinträchtigung rocken!
FRAGILE Suisse
Wohnheime/kollektive Wohnformen

Selbsterfahrung Hirnverletzung - der Parcours

Die Folgen einer Hirnverletzung sind oft unsichtbar und für Nicht-Betroffene schwer zu verstehen.
Der "Parcours Selbsterfahrung Hirnverletzung" will aufzeigen, was für Schwierigkeiten Betroffene im Alltag haben können.
Der Parcours macht es möglich, einige der Defizite und Beeinträchtigungen nach einer Hirnverletzung mit allen Sinnen zu erfassen. An sechs verschiedenen Posten werden Langzeitfolgen simuliert: in der Handlungsfähigkeit, der Reizverarbeitung, der Sprache, im Gedächtnis und in der Orientation, im Gesichtsfeld und der Motorik. Das geschieht mit verschiedenen Techniken und einfachen Materialien. Jeder Posten widmet sich einer oder mehreren Langzeitfolgen.

Detail

Gerne unterstützen wir Sie in Ihrer Projektentwicklung. Nach der Eingabe Ihrer Kontaktdaten, rufen wir Sie an.

Unterstützung anfordern

Mitmachen können alle Organisationen mit Menschen mit Behinderung, die ihr gesundheitsförderndes Angebot präsentieren möchten. Anmeldeschluss: 30. November

 

Anmelden

 
 
 
 
 
 

MeinGleichgewicht
info@meingleichgewicht.ch

Geschäftsstelle

Daniela Specht-Fimian
Berghofstrasse 9
8535 Herdern
Telefon 076 319 96 96

Der Vorstand

Samuel Häberli (Präsident)
Therese Stutz Steiger
Roger Darioli
Kees de Keyzer
Robert Sempach
Marcus Townend

 

 

Spendenkonto:

Migrosbank, Clearing-Nr. 8401

IBAN CH19 0840 1000 0634 6241 9