Mein Gleichgewicht
ITFRDE
Hauptkategorie: Wohnheime/kollektive Wohnformen

Stiftung Schulungs- und Wohnheime Rossfeld

Bewegungs- und Sportgruppe für Kinder mit Körperbehinderung

Anzahl der Menschen mit Behinderung

Kurzbeschrieb

Das Schulheim Rossfeld bietet seit August 2013 eine Bewegungs- und Sportgruppe für in die Regelschule integrierte Kinder mit einer körperlichen Behinderung an. 7 Kinder im Alter von 5 bis 9 Jahren nehmen in diesem Schuljahr an 8 Bewegungsnachmittagen teil, welche von zwei Therapeutinnen aus dem Schulheim Rossfeld geleitet werden.

Ausgangslage

Die Möglichkeiten, Kinder mit einer körperlichen Behinderung in die Regelschule zu integrieren, stossen manchmal an Grenzen. So besuchen viele integriert geschulte Kinder den Turnunterricht in der Schule nicht oder nur teilweise und gehen in dieser Zeit beispielsweise in die Physiotherapie. Ihnen fehlt somit die Erfahrung von Bewegung, Spiel und Sport in einem Gruppenrahmen; diese Erfahrung ist für die körperliche und psychische Gesundheit und für das soziale Lernen förderlich.
Mehrere Eltern von integrierten Kindern mit Körperbehinderung sind mit der Frage an den Ambulanten Dienst Rossfeld (welcher diese Kinder unterstützt) gelangt, ob wir im Rossfeld eine Bewegungs- oder Sportgruppe anbieten könnten, die ihren Kindern offen steht. Nach einer etwas umfassenderen Bedarfserhebung sind wir nun im Sommer 2013 in die Pilotphase gestartet, in der wir während einem Schuljahr an 8 Nachmittagen in der Freizeit eine Bewegungs- und Sportgruppe anbieten und erste Erfahrungen sammeln können.

Projektschwerpunkte

Die Schwerpunkte unserer Bewegungs- und Sportgruppe liegen in den Bereichen Bewegung und Begegnung:
- Bei den Kindern wird die Freude an der Bewegung und an ihrem Körper geweckt bzw. gefördert.
- Die Kinder erleben und erweitern ihre Bewegungsmöglichkeiten.
- Sie machen neue Raumerfahrungen und entwickeln ihre räumliche Wahrnehmung.
- Sie bekommen Ideen für Bewegungsspiele, welche sie auch zu Hause spielen können.
- Sie erfahren, dass sie nicht die einzigen Kinder mit einer körperlichen Einschränkung sind (was für jüngere integrierte Kinder nicht selbstverständlich ist).
- Die Bewegungsspiele ermöglichen vielfältiges soziales Lernen (zum Beispiel Regeln einhalten, Rücksicht nehmen usw.).

Projektergebnisse

Gerade bei Kindern mit einer motorischen Einschränkung ist genügend Bewegung auch im Sinne der Prävention wichtig. Wir sind der Meinung, dass viele Freizeitinteressen, Bewegungsmuster und ?gewohnheiten in der Kindheit ?vorgespurt? werden. Ob ein Kind die ganze Freizeit vor dem Bildschirm verbringt oder aber Freude an Bewegungsspielen bekommt, hängt auch von den verfügbaren Angeboten und Anregungen ab.
Die ersten Erfahrungen der beiden Leiterinnen der Bewegungs- und Sportgruppe sind sehr positiv. Nach dem Schnuppertermin haben sich fast alle Teilnehmenden für das ganze Jahr angemeldet, woraus wir schliessen, dass das Angebot ihren Erwartungen entspricht. Gegen Ende des Schuljahres werden wir mit den teilnehmenden Kindern bzw. mit ihren Eltern eine Auswertung machen und entscheiden, ob die Gruppe weitergeführt wird oder ob Änderungen gewünscht werden.

Eingereicht durch

Stiftung Schulungs- und Wohnheime Rossfeld
Reichenbachstrasse 122
3004 Bern
www.rossfeld.ch

Kontakt

Rolf Hostettler
rolf.hostettler@rossfeld.ch

Gerne unterstützen wir Sie in Ihrer Projektentwicklung. Nach der Eingabe Ihrer Kontaktdaten, rufen wir Sie an.

Unterstützung anfordern

Mitmachen können alle Organisationen mit Menschen mit Behinderung, die ihr gesundheitsförderndes Angebot präsentieren möchten. Anmeldeschluss: 30. November

 

Anmelden

 
 
 
 
 
 

MeinGleichgewicht
info@meingleichgewicht.ch

Projektleiter

Robert Sempach,
Telefon 044 277 25 23

Projektkoordinatorin

Daniela Specht-Fimian,
Telefon 076 319 96 96


Migros-Genossenschafts-Bund
Direktion Kultur und Soziales
Fachbereich Gesundheit
Josefstr. 214
Postfach
8031 Zürich