Mein Gleichgewicht
ITFRDE
Hauptkategorie: Wohnheime/kollektive Wohnformen

Wohnheim Euw

Erlebnisinseln

Anzahl der Menschen mit Behinderung

Kurzbeschrieb

Zwei Mal jährlich während einer Woche organisieren wir Erlebnisinseln. Während dieser Wochen werden die BewohnerInnen dazu angeregt dem Körper und der Psyche mehr Beachtung zu schenken. Ihre Sinne werden geschärft, auf die Ernährungsgewohnheiten und genügend Bewegung zu achten, Neues zu erleben, Bekanntes wieder hervor zu holen.

Ausgangslage

Am Anfang stand die Frage, wie halte ich mich gesund? Wie bleibe ich im Gleichgewicht?
Eine Antwort darauf wäre, indem ich mich wohl fühle. Und dazu gehört nicht nur eine ausgewogene und gesunde Ernährung, genügend Bewegung, sondern auch ein erfülltes Leben mit den Gegebenheiten in die ich individuell eingebettet bin. Auf Grund dieser Gedanken entstand die Idee Erlebniswochen zu organisieren. Sich mit den BewohnerInnen auf die Suche nach der persönlichen Balance zu machen und sich damit auseinander zu setzen. Ich wollte ihnen im kleinen aber intensiven Rahmen Wohlfühlmomente vermitteln, Ideen für den Alltag geben und sie aus der passiven Haltung locken.
Durch das Handeln und Erleben sollten erfolgreiche Verhaltensweisen in Kopf, Herz und Hand gehen. 2004 wurde die erste Erlebnisinsel unter dem Motto Wohlfühlwoche durchgeführt. Auf Wunsch der BewohnerInnen folgten weitere.

Projektschwerpunkte

Unser Ernährungskonzept stützt sich auf die Grundsätze und Empfehlungen der schweizerischen Gesellschaft für Ernährung.
Das Beschäftigungskonzept bietet Raum für Kreativität, Bewegung, geistiger Nahrung, Spiel und Spass. Die Erlebnisinseln verknüpfen die beiden Konzepte. Sie schärfen den Blick auf Essgewohnheiten, Bewegung und Entspannung.
Innerhalb der Gruppenaktivitäten sammeln die BewohnerInnen auf spielerische Art und Weise Ideen für eine gesunde Alltagsbewältigung. Die Erlebnisinseln werden zwei Mal jährlich, abwechslungsreich nach Grundthema, Schwerpunkt und Ziel der Woche vorbereitet und durchgeführt. Beim Einstieg in die Woche werden die BewohnerInnen durch gezielte Fragen und einen Austausch zum Thema in die Gestaltung mit einbezogen. Am Schluss der Woche wird in der Gruppe ausgewertet, ob ihre Ideen, Wünsche und Bedürfnisse integriert wurden und was sie konkret im Alltag umsetzen möchten. Wer oder was ihnen bei der Umsetzung behilflich sein könnte.

Projektergebnisse

Die Projektwochen haben immer Wirkung im Alltag gezeigt. Zahlreiche Tipps rund um die Ernährung, Bewegung oder das persönliche Wohlbefinden werden aktiv gelebt. Ob in der Gruppe oder durch den Einzelnen, ob kurz- oder langfristig. Es gibt zahlreiche Beispiele dafür. Die positiven Erfahrungen und Erlebnisse haben dazu beigesteuert, dass einzelne BewohnerInnen sich selber ermahnen, langsam zu essen, nur ein Mal zu schöpfen, dass bei Schlaflosigkeit nach Lavendelöl und Orangenblütentee gegriffen wird, dass ein Bewohner im Sommer eine Abendspazierganggruppe organisiert und durchgeführt hat, dass einzelne regelmässig auf den Hometrainer gehen oder eine Bushaltestelle früher den Bus verlassen, dass sich eine Schwimmgruppe im Winter gebildet hat und dass ein Schrittzähler zu längeren Spaziergängen angespornt hat.
Wir haben bei den BewohnerInnen den Wunsch nach mehr Auseinandersetzung mit diesen Themen geweckt und diese Erfahrung motiviert uns, am Ball und kreativ zu bleiben

Eingereicht durch

Wohnheim Euw
alte Landstrasse 129
6314 Unterägeri

Kontakt

Maja Napieralski
m.napieralski@phoenix-zug.ch

Pic Nic Tisch auf Wiese
Pic-Nic

Projektinformation

Laden Sie die Projektinformationen als PDF herunter.
PDF laden

Gerne unterstützen wir Sie in Ihrer Projektentwicklung. Nach der Eingabe Ihrer Kontaktdaten, rufen wir Sie an.

Unterstützung anfordern

Mitmachen können alle Organisationen mit Menschen mit Behinderung, die ihr gesundheitsförderndes Angebot präsentieren möchten. Anmeldeschluss: 30. November

 

Anmelden

 
 
 
 
 
 

MeinGleichgewicht
info@meingleichgewicht.ch

Projektleiter

Robert Sempach,
Telefon 044 277 25 23

Projektkoordinatorin

Daniela Specht-Fimian,
Telefon 076 319 96 96


Migros-Genossenschafts-Bund
Direktion Kultur und Soziales
Fachbereich Gesundheit
Josefstr. 214
Postfach
8031 Zürich