IVB Behindertenselbsthilfe beider Basel

Gleichgewicht statt Übergewicht

  • Hauptkategorie:Tagesstätten/Tagesbetreuung

Anzahl der Menschen mit Behinderung

~ 200

Kurzbeschrieb

Information, Sensibilisierung und Beratung von Fahrgästen mit einer Einschränkung in ihrer Mobilität (Flyer, Gratisfahrten für Freizeitangebote), von Vereinsmitgliedern / Geschäftspartnern der IVB (Info im Vereinsorgan) Studierenden der Arbeitsagogik (Schulung) zum Thema Behinderung und Gesundheit.

Ausgangslage

Die IVB Behindertenselbsthilfe beider Basel hat sich konsequent ihre Aufgaben im Interesse der Menschen mit Behinderungen gesucht. Dabei steht immer der Grundsatz „Hilfe zur Selbsthilfe“ im Zentrum aller Aktivitäten, insbesondere Mobilität und Teilhabe am Gesellschafts- und am Arbeitsleben. Damit Betroffene mit einer Mobilitätseinschränkung dies selbständig wahrnehmen können, übernehmen wir die Transporte und organisieren spezifische Anlässe (z.B. Abendverkauf, Schweizerreise, Museumsbesuch). Bei vielen dieser Menschen steht oft das knappe Budget im Vordergrund und es fehlt an Bewegung und Gesund-heitsbewusstsein. Wir wollen sie für das Thema gesunde, kostengünstige Ernährung sensibilisieren und sie dabei unterstützen (jede 3. Fahrt für ein Freizeitangebot gratis). Dies sollen andere auch tun. Darum mache ich als Seminarleiter in Arbeitsagogik die Studierenden (ca. 150 p/Jahr aus 50 Institutionen) auf die Thematik aufmerksam und animiere sie, ebenfalls ein Projekt durchzuführen.

Projektschwerpunkte

In allen IVB-Fahrzeugen installieren wir Plakate, auf welchen die Fahrgäste mit einer Mobilitäts-beeinträchtigung über gesunde Ernährung informiert werden. Z.B.: - Was heisst gesunde Ernährung? (u.a. Ernährungspyramide) - Warum gesunde Ernährung nicht teurer ist (Haushalttipps rund ums Einkaufen) - Hinweise zu Anbietern von verbilligten Lebensmitteln (Adressliste) - Anreiz für vermehrte körperliche Aktivität (jeder dritte Freizeitransport gratis) --> Umfang: ca 150'000 Transporte pro Jahr für mindesten 1'000 Menschen mit Handicap. Gratisberatung zum Thema gesunde und kostengünstige Ernährung; Abgabe "Handbuch ABC Arbeit und Behinderung" gratis an Betroffene, stark vergünstigt an Arbeitgeber und Fachstellen Sensibililieren von Studierenden der Arbeitsagogik , die obligatorischen Kompetenznachweise als Projekt meingleichgewicht zu gestalten (Synergien nutzen, Multiplikator für die Thematik, Verantwortung übernehmen); Umfassende Information im Vereinsorgan und auf der Homepage

Projektergebnisse

Als Mandatsträger und alleiniger Gestalter vom IVB-Projekt Courage versuche ich, das Thema Gesundheit und Beeinträchtigung so breit wie möglich zu bearbeiten. Meine Zielgruppen sind: Die Fahrgäste mit einer Einschränkung in ihrer Mobilität Betroffene, die keinen Kostenträger im Hintergrund haben und eine Gratisberatung in Anspruch nehmen Arbeitgebende, Fachstellen, Vereinsmitglieder und Geschäftspartner der IVB, Studierende in Aus- und Weiterbildung in Arbeitsagogik Für die Messung des Projekterfolges dienen folgende Kriterien: Anzahl Gratisfahrten für Freizeitangebote / Anzahl der Beratungen / Anzahl verteilte Flyer (Ernährungspyramide) und abgegebene Listen für Anbietern verbilligter Lebensmittel / Anzahl abgegebene und verkaufte Handbücher „ABC Arbeit und Behinderung“ / Anzahl Projektarbeiten mit dem Titel „meingleichgewicht“ / Messbare Steigerung der Projekteingaben für 2018 (meingeleichgewicht)